III. Organisation (Fortsetzung)

Art. 9

Jedes Einzelmitglied hat eine Stimme. Paare, Familien, Firmen und Vereine haben zwei Stimmen, die einzeln auszuüben sind. Stellvertretung ist ausgeschlossen.

Jede statutarisch einberufene Vereinsversammlung ist beschlussfähig. Die Präsidentin oder der Präsident, im Verhinderungsfall die Stellvertretung, leitet die Versammlung.

Die Versammlung beschliesst, vorbehältlich von Art. 16 der Statuten, mit einfachem Mehr der anwesenden Mitglieder. Bei Stimmengleichheit entscheidet die leitende Person mit einer zweiten Stimme.

Abstimmungen und Wahlen werden offen vorgenommen.

Die Beschlüsse und Wahlen der Vereinsversammlung sind zu protokollieren.

 

B. Vorstand

Art. 10

Er setzt sich zusammen aus:

  • der Präsidentin bzw. dem Präsidenten
  • der Vizepräsidentin bzw. dem Vizepräsidenten
  • der Sekretärin bzw. dem Sekretär
  • der Kassierin bzw. dem Kassier
  • den Beisitzerinnen und Beisitzern.

Die Zahl der Vorstandsmitglieder soll ungerade sein. Die Präsidentin oder der Präsident wird von der Vereinsversammlung gewählt. Der Vorstand konstituiert sich im übrigen selbst.

Die Amtszeit der Vorstandsmitglieder beträgt zwei Jahre. Wiederwahl ist möglich.

 

Art. 11

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte und vertritt den Verein nach aussen.

Er bereitet die Vereinsversammlungen vor und stellt die nötigen Anträge.

Er kann im Rahmen des Vereinszwecks alle Beschlüsse und Massnahmen treffen, die nicht von Gesetzes wegen oder nach Massgabe dieser Statuten einem andern Organ vorbehalten sind.

 

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 >>